Politische Tage der Außenstelle Ludwigsburg

Für Schulen im Regierungsbezirk Stuttgart

Die Außenstelle Ludwigsburg bietet im Schuljahr 2022/23 im Regierungsbezirk Stuttgart ein vielfältiges Angebot zu unterschiedlichen politischen Themen an. Neben den Politischen Tagen für Schulklassen sind auch politische Bildungsangebote für Erwachsene dabei. Es gibt Schwerpunkte in folgenden Themenfeldern:

  • Abiturvorbereitung im Fach Gemeinschaftskunde: Individuell für Abiturienten und Abiturientinnen über Moodlekursraum im Frühjahr 2023
  • Schülermedientage Anfang Mai 2023: Rund um den Tag der Pressefreiheit am 3. Mai, Journalistinnen und Journalisten verschiedener Tageszeitungen und Medienunternehmen führen in Schulen Workshops zur Medienbildung durch.
  • LpB-Europawochen Mitte Mai 2023: Rund um den Europatag am 9. Mai, Durchführung von europapolitischen Aktionen, Planspielen, Seminaren und Workshops
  • 50 Jahre LpB 2022: Pubquiz in verschiedenen Kommunen im Regierungsbezirk Stuttgart im Jubiläumsjahr bis Oktober 2022. Im Jahr 2023 wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe fortgesetzt.

Bitte informieren Sie sich zu den jeweiligen Themenfeldern unter der Rubrik Themenschwerpunkte und melden sich dort online an.

Weitere Informationen und Anmeldung (nach den Sommerferien)


Politische Tage – aktuelle Angebote

Im aktuellen Jahresprogramm bietet die Außenstelle Ludwigsburg im Schuljahr 2022/23 vom 10. Oktober bis zum 28. Oktober 2022 Politische Tage für weiterführende Schulen und Grundschulen an. Wegen der Einführung eines neuen Abrechnungssystems in der Landesverwaltung Baden-Württemberg und einem vorgezogenen Haushaltsschluss Mitte November 2022 finden reguläre Politische Tage an Schulen erst nach den Weihnachtsferien ab dem 9. Januar 2023 statt. Außerschulische Lernorte in Rathäusern, Gedenkstätten, beim Verband Region Stuttgart sowie mehrtägige Seminare in der LpB-Tagungsstätte „Haus auf der Alb“ in Bad Urach werden nach den Faschingsferien ab dem 27. Februar 2023 angeboten.

Im Schuljahr 2022/23 werden im Oktober 2022 und nach den Weihnachtsferien im Januar 2023 bis Schuljahresende Aktionstage, Lernspiele, Planspiele, Workshops sowie Online-Kurse zu nachfolgenden Themenfeldern angeboten.

  • Demokratiebildung
  • Parlamentarische Prozesse
  • Europäische Union (EU), Internationale Politik
  • Kommunal- und Regionalpolitik
  • Medienkompetenz
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Historisch-politische Bildung im digitalen Raum
  • Mehrtägige Seminare zu politischen Themen
  • Exkursionstag an Gedenkstätten

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die LpB im Verlauf der letzten beiden Jahre politische Bildungsangebote digitalisiert bzw. neue digitale Angebote entwickelt. Neben Angeboten in Präsenz finden Sie diese im aktuellem Jahresprogramm der Politischen Tage.


Außerschulische Lernorte

Die erfolgreiche kommunalpolitische Veranstaltungsreihe Schule trifft Rathaus kann in vielen Städten im Regierungsbezirk Stuttgart ab Ende Februar 2023 stattfinden, weil viele Kommunen wieder dabei sind. Der regionalpolitische Aktionstag beim Verband Region Stuttgart findet ebenfalls im zweiten Schulhalbjahr an zwei Terminen statt. Dazu gibt es für die weiterführenden Schulen im zweiten Schulhalbjahr wieder Exkursionstage an Gedenkstätten in Nord- und Südwürttemberg.


Grundschulen

Für Grundschulen bietet die Außenstelle im Regierungsbezirk Stuttgart wieder die beliebten Lernspiele „BWpoly für Grundschulen“ und „Europoly für Grundschulen“, ein EU-Planspiel sowie den Workshop „Computer-Crash im Klassenzimmer“ an. Der Aktionstag „So gesehen – eine Welt ohne Licht!“ mit dem Team vom Verein aus:sicht mobil zum Erleben von Inklusion mit blinden und sehbehinderten Menschen wird im zweiten Schulhalbjahr angeboten.


Angebote und Online-Anmeldung Schuljahr 2022/2023 (nach den Sommerferien)


Weitere Arbeitsschwerpunkte

Weitere Arbeitsschwerpunkte der Außenstelle sind regelmäßig stattfindende Qualifizierungsmaßnahmen für die eigenen freien Mitarbeitenden, Veranstaltungen für Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung und für Studierende an Hochschulen und Universitäten sowie Veranstaltungen in der offenen Erwachsenenbildung.

Die Außenstelle kooperiert mit unterschiedlichen Bildungsträgern und gesellschaftlichen Gruppen, mit Gemeinden, Landkreisen und anderen öffentlichen Körperschaften und Einrichtungen und beteiligt sich an der Herausgabe von Publikationen sowie Lehr- und Lernmitteln der Landeszentrale.